Weder ein engstirniger Gottesleugner, noch ein bindungsloser Freigeist

(Auszug aus den alten Pflichten)

Es gibt viele Texte über die Freimaurerei, viele gute, aber auch viele schlechte. Wir haben Ihnen hier eine Auswahl an Texten geschrieben, die wir als erste Informationensquelle als gut erachten.

Übersicht

Leitgedanken der Freimaurerei

Was sind Freimaurer NICHT

7 Fragen und 7 Antworten

Leitgedanken der Freimaurerei

Seit 300 Jahren und in fast allen Staaten auf der Erde werden Sie Freimaurer finden und diese mehr als 5 Millionen Männer haben alle den gleichen Leitgedanken und Ideale.
Wir bekennen uns zu der auf Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen ausgerichteten Tradion unseres Bundes und treten für Menschlichkeit, Brüderlichkeit, Toleranz und soziale Gerechtigkeit ein. Auf dieser Basis vereinen sich geistig und menschlich aufgeschlossene Männer unterschiedlicher weltanschaulicher, religiöser und politischer Überzeugung zu Erfüllung der ‚Alten Pflichten‘. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es bei uns keine Standesunterschiede und wir verzichten auf religiöse und politische Festlegungen. Wir sind vielmehr dazu aufgefordert, an uns selbst zu arbeiten um den Tempel der Humanität zu errichten. Jeder von arbeitet also an seinem ‚rauen Stein‘ und erfährt dabei die Unterstützung der anderen Brüder aus der Loge.
Natürlich können wir Ihnen hier nur einen kleinen Einblick in unsere Welt geben. Haben wir Ihr Interesse geweckt? -dann stellen Sie uns Ihre Fragen per Email oder Telefon, oder noch besser, kommen Sie bitte zu einem unserer Gästeabenden.

Was sind Freimaurer NICHT

Es wurde und wird viel über die Freimaurerei publiziert und kommuniziert und diese Berichte und Meinungen sind oftmals von Vorurteilen und Halbwissen geprägt. Daher möchten wir an dieser Stelle einige Missverständnisse richtig stellen.

7 Fragen und 7 Antworten

  1. Wer kann aufgenommen werden?
    Nach dem "Book of Constitution" oder "Alten Plichten", eine Art Grundgesetz der Freimaurer aus dem Jahre 1723, kann „jeder freie Mann von gutem Ruf“ um Aufnahme ersuchen. Unter ‚frei‘ ist dabei gemeint, dass man die ‚innere Freiheit‘ besitzt, Entscheidungen für sein Leben selbst zu treffen. Der ‚gute Ruf‘ sollte durch eine Vertrauensperson bezeugt werden.
    Unsere Loge ist allerdings nur Männern vorbehalten.
  2. Warum möchten Menschen Mitglied einer Loge werden?
    • Weil sie über den Sinn des Lebens nachdenken und sich mir Anderen austauschen möchten
    • Weil sie ihr Leben sinnvoll gestalten möchten und im Kreis der Brüder dazu angeleitet werden
    • Weil sie für ein friedliches Miteinander in der Welt Gleichgesinnte suchen
    • Weil sie außerhalb des Alltags nach dem Menschen in sich finden können
    • Weil die Loge eine brüderliche Solidargemeinschaft ist die mit ethischen Grundsätzen geistige Entfaltung bietet
  3. Ist Freimaurerei eine Philosophie?
    Die Idee der Freimaurerei beinhaltet allenfalls eine allgemeine lebensbejahende Philosophie, die auf einem humanitären Verhaltensmuster mit einem verbindenden, integrierenden und ausgleichenden Menschenbild beruht. Dieses ethische Konzept soll zur Selbstvervollständigung führen und orientiert sich an dem Symbol des ‚Allmächtigen Baumeister aller Welten‘. Dieses Symbol kann ein jeder mit seiner eigenen Denkweise und Glauben erfüllen.
  4. Wodurch hoffen Freimaurer die erstrebten Ziele zu erreichen?
    Die tragende Säule einer jeden Loge ist die brüderliche Gemeinschaft. Die wird bei unseren Tempelarbeiten immer wieder neu durch das Ritual und die darin enthaltene Symbolik gefördert. Jeder, der dieses einmal miterlebt hat, erfährt in unserer durch Hektik und Geschwätzigkeit geprägten Welt eine Erfahrung der inneren Ruhe und Nachdenklichkeit.
  5. Was ist die ‚Corporate Identity‘ der Freimaurer-Bewegung?
    Die Kölner sagen: ‚jede Jeck is anders‘! Für uns Freimaurer ist die Toleranz dem Anderen gegenüber die Grundregel. Gerade in dem Anderssein, den kulturellen Unterschieden, und die Vielfalt der Erfahrungen die jeden Menschen von klein auf prägen, liegt die Chance durch Zuhören und Reflektion etwas zu verbessern. Ohne Toleranz gibt es keine Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit und deshalb heißen wir alle Menschen, egal welcher Religion, politischer Ausrichtung, oder Bildung, willkommen.
  6. Ist die Freimaurerei ein karitatives Unternehmen?
    Im Rahmen unseres Leitgedankens und der Ethik und Humanität unseres Bundes werden von den Freimaurern auch einzelne Institutionen und Projekte unterstützt. So wird in unseren Treffen regelmäßig für karitative Zwecke gesammelt.
  7. Was bedeutet: Arbeit am rauen Stein?
    Wir Freimaurer arbeiten symbolisch daran den Tempel der Humanität zu errichten. Die Steine, derer wir bedürfen, sind die Menschen und der Mörtel sind Menschenliebe, Toleranz, und Brüderlichkeit. Am Anfang sind diese Steine noch unbehauen und mit störenden Ecken und Kanten. Diese Ecken und Kanten sind das Symbol der Unzulänglichkeit des eigenen Ichs und wir sind bestrebt, diese abzuschlagen und zu glätten um uns trotz der eigenen Individualität in den Tempel der Humanität einzufügen.




Konnten wir Ihr Interesse wecken oder wünschen Sie sich noch weiter mit manchen Fragestellungen auseinanderzusetzen? Dann würden wir uns freuen, wenn wir Sie zu unseren Gästeabenden einladen dürfen.

Schreiben Sie uns bitte eine Email